Sicherheit bei Greenline Holidays

Greenline Holidays ist nicht nur Vorreiter in Punkto innovativer Antriebskonzepte, sondern auch bei der Sicherheit der eigenen Flotte.

Geprüfte Sicherheit

Unsere Greenline und Jeanneau Yachten sind alle vom Germanischen Lloyd nach den internationalen SOLAS Richtlinien für die Sicherheit im Seeschiffsverkehr abgenommen.
Darüber hinaus investieren wir gerne in weitere sinnvolle Technik, die das Reisen mit unseren Yachten noch sicherer macht.


AIS Transceiver

GreenlineUnsere Flotte verfügt über AIS Transceiver.
AIS (automatisches Indentifikationssystem) gehört zur Pflichtausrüstung der Berufsschifffahrt und dient dazu, dass Schiffe sich gegenseitig mit Namen, Position, Geschwindigkeit und Ziel erkennen können.
Seit einigen Jahren steht diese Technik auf für die Sportschifffahrt zur Verfügung.
Zum einen kann man jetzt, z.B. eingeblendet in die GPS-Plotter-Karte, andere Schiffe klar und deutlich erkennen, zum anderen können diese das eigene Sportboot jetzt auch auf Ihren Plottern und Radargeräten sehen. Das ist weitaus wirksamer als das Anbringen von Radarreflektoren die lediglich passiv die Sichtbarkeit verbessern.


EPIRB Notfunkbake

greenline hollidaysEine Notfunkbake (engl. Emergency Position-Indicating Radio Beacon, EPIRB) ist ein kleiner Funksender als Rettungsgerätfunkstelle, mit dessen Hilfe Satelliten oder Search-and-Rescue-Einsatzkräfte rettungsbedürftige Schiffe, Personen oder Flugzeuge orten können. EPIRB ist die übliche Bezeichnung in der Schifffahrt, dient aber auch als Oberbegriff für Notfunkbaken unabhängig von ihrem Einsatzgebiet, da die Alarmierung bei allen nach denselben Prinzipien funktioniert.

 


Rettungsinsel

awn-awn-offshore-rettungsinsel-254188_1Wie vorgeschrieben befindet sich eine Rettungsinsel mit der Kapazität für alle Mitreisenden an Bord. Zur Zulassung gehört, dass dies selbstverständlich in regelmäßigen Abständen gewartet wird.

 

 


Selbstverständlich beginden sich auch Pyrorettungsmittel an Bord. Auch wenn für diese ein kleiner Waffenschein erforderlich ist, ist es im Charterbetrieb ausdrücklich erlaubt, die Mittel an Bord zu belassen.


UKW

Alle Yachten verfügen über eine eingebaute UKW Seefunalage mit DSC Notruftaste. Dadurch sind diese Geräte die erste Wahl im küstennahen Notfall. Gästen ohne Funkschein wird unsererseits lediglich untersagt, das Gerät ausserhalb von Notfällen einzuschalten.


Radarreflektor

Die Yachten verfügen über vorgeschriebene Radarreflektoren, die die Sichtbarkeit des eigenen Schiffes auf Radarbildschirmen verbessern.


 

Download PDF