Projekt: Greenline 36

Greenline 36 Greenline 36

Greenline 36


Investitionsbedarf: ca. 286.000,- € bis 309.000,- €
Rendite: zwischen 5,5% und 10,3%

Greenline 36 Hybrid Ready

Länge: 11,99 m, Breite: 3,75 m, Höhe: 3,56 m, Gewicht: 5.000 kg, Tankinhalt: 700 Liter, Top-Speed ca. 18 Knoten

Das offene Layout, bei dem Cockpit und Salonbereich auf derselben Ebene liegen, und der leichte Zugang zum Wasser am Heck schaffen Komfort und ein angenehmes soziales Klima für Gäste und Crew, womit die Yacht sowohl für Tagesausflüge als auch für längere Reisen geeignet ist. Wie viele andere Hersteller zielt auch SVP mit der Vermarktung der Greenline 36 Hybrid auf Familien und Umsteiger, die großen Wert auf Komfort legen, aber auch auf Segler, die aufs Motorboot wechseln wollen. Praktisch sind Schiebedach und Schiebetür im Bereich des Fahrerstandes.

Unser ursprünglicher Namensgeber für Greenline Holidays | Yachtcharter Hamburg hat mir seiner neuesten Entwicklung die Latte für den Cruiser Markt 2017 erneut hochgelegt. Weiterhin ist Greenline die einzige Marke mit voll Hybrid-Yachten aus dem Serienbau. Wir sind seit unserer Gründung eng vernetzt mit dem Hersteller und Importeur, von dem wir bereits unsere Greenline 33 erworben haben.


Standardausstattung:

  • Bugpropeller
  • Klimaanlage
  • Heizung
  • Scheibenwischer
  • 4 x 160A Batterien
  • Hydraulische Steuerung
  • 240 l Kühlschrank
  • Tiefkühlschrank 40 l
  • Mikrowelle Kombi- Ofen
  • Ceranfeld
  • Signalhorn
  • Kompass
  • Dusche auf der Badeplattform
  • 230 V Heißwasser-Boiler
  • Automatische Lenzpumpe
  • Manuelle Lenzpumpe
  • Stereo Radio/CD
  • Polster

Optional:

  • Unterschiedliche Rumpffarben
  • Elektrische Ankerwinsch hinten
  • Eletrische Ankerwinsch vorne
  • Vorbereitung für Ankerwinsch
  • Heckstrahlruder
  • Antifouling-Anstrich
  • Heizung
  • Elektrische Toilette
  • Elektrische Schwarzwasserentsorgungspumpe
  • Grauwassertank für Vakuumentsorgung
  • Teak auf der Plattform und den Laufwegen
  • Teak-Interieur
  • Sonnendeckpolster
  • Bugleiter

Motoren:

  • VOLVO D3/220 HP
  • VOLVO D4/260 HP

Der Investor profitiert unmittelbar vom günstigeren Einkauf der Yacht (ca. 15% unter Preisliste).

Szenario 1

Der Investor trägt alle Kosten und Greenline Holidays übernimmt den Charterbetrieb:

  • Vermarktung, Operations, Office und Gäste Ab- und Annahmen zum Festpreis,
  • Laufende Wartung und Reparaturen nach Aufwand.

Alle Einnahmen gehen an den Investor.

Szenario 2

Der Investor übernimmt den Kauf sowie das Setup als Charteryacht. Die Yacht ist Eigentum des Investors, der sie Greenline Holidays für den Charterbetrieb für einen zu vereinbarenden Zeitraum zur Verfügung stellt.

  • Vermarktung, Operations, Office und Gäste Ab- und Annahme, laufende Wartung in der Saison und Wasserliegeplatz durch Greenline Holidays | Yachtcharter Hamburg
  • Reparaturen, Ein- und Auswintern, Winter-Wartung, Winterliegeplatz trägt der Investor

Greenline Holidays erhält bis zu einem Festbetrag (z.B. 12.000,-€) die Einnahmen, danach erhält der Investor 60% aller Einnahmen.

Szenario 3

Der Investor übernimmt den Kaufpreis sowie das Setup als Charteryacht und erhält darauf eine Festverzinsung von 5,5% während der vereinbarten Laufzeit.
Die Yacht bleibt im Besitz der Greenline Holidays | Yachtcharter Hamburg und wird dem Investor sicherungsübereignet (Schiffsregister).
Die Einlagesumme wird am Ende der Laufzeit mit dem Erwerb der Yacht verrechnet oder nach Verkauf der Yacht ausgezahlt.

Frei zu vereinbaren ist, in welchem Umfang und zu welchen Bedingungen dem Investor seine oder auch ander Yachten der Greenline Holidays zur Verfügung stehen.

Bedenken Sie bitte, dass die folgenden Kalkulationen exemplarisch zu verstehen sind.

Es kann unterschiedliche Konstellationen geben, bei denen es z.B. sinnvoll ist, eine Betreibergesellschaft für die jeweilige Yacht zu gründen, oder Betriebsformen zu wählen die ein Crowed-Invest ermöglichen.

Bedenken Sie bitte, dass die folgenden Kalkulationen exemplarisch zu verstehen sind.

Es kann unterschiedliche Konstellationen geben, bei denen es z.B. sinnvoll ist, eine Betreibergesellschaft für die jeweilige Yacht zu gründen, oder Betriebsformen zu wählen die ein Crowed-Invest ermöglichen.

Es ist in jedem Fall sinnvoll, eine individuelle Lösung mit dem eigenen Steuerberater zu entwickeln.


Download PDF